Ideenförderung Innobooster

Winterthur – Das Innovationsprogramm NTN Innovation Booster Applied Circular Sustainability fördert die Umsetzung von Projekten für die Kreislaufwirtschaft. Koordiniert wird das Innosuisse-Programm von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Sie nimmt nun Projektideen an.

Im von Innosuisse unterstützten Innovationsprogramm Innovation Booster Applied Circular Sustainability (NTN IB ACS) werden „hundertprozentig kreislauffähige Ideen und Lösungen“ gefördert. Darüber informiert das Zentrum für Produktions-und Prozessentwicklung der School of Engineering der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in einer Mitteilung. Es koordiniert als Leading House die Aktivitäten des Innovation Boosters. Interessierte können ihre Ideen seit Ende März einreichen.

Den für das Förderinstrument qualifizierten Projekten winkt eine Unterstützung von jeweils maximal 25’000 Franken. Zudem unterstütze das NTN IB ACS Firmen und Projektinitianten dabei „ihre Idee aus allen Perspektiven der Kreislaufwirtschaft zu beleuchten und weiterzuentwickeln“, schreibt die ZHAW. Die eingereichten Projektideen sollten „auf kreislauffähigen Geschäftsmodellen basieren“ und „hundertprozentig geschlossene biologische und technische Materialkreisläufe beinhalten“.

EPEA Switzerland ist einer der Netzwerkpartner in diesem Innovationsprogramm.

Update 5.7.2021:

 Der NTN Innovation Booster «Applied Circular Sustainability” geht in die zweite Runde. Mehr Informationen unter www.innobooster.org.

Über die Ausrichtung NTN Innovationsbooster kann man sich in diesem Video informieren.